Rennen live verfolgen

Den meisten Spaß hat man bei einer Rallye, wenn man direkt an der Rennstrecke steht. Man kann nicht nur die Autos beobachten, sondern auch die Anstrengung in den Gesichtern der Fahrer sehen, den Geruch von Abgasen und Gummiabrieb erleben. Leider kann man als Rallye-Fan aber nicht zu jeder Veranstaltung anreisen. Das wäre etwas kostspielig, zumal bei den mehrtägigen Events auch noch Übernachtungskosten zum Reiseaufwand hinzukommen.

Übertragungen im Fernsehen und im Internet

Kann man nicht persönlich an der Rallyestrecke stehen, berichten viele Fernsehsender live von den großen Veranstaltung. Der Vorteil bei den TV-Übertragungen ist, dass man nicht im Regen stehen oder über verschlammte Feldwege laufen muss. Stattdessen kann man sich das Rennen zu Hause oder unterwegs anschauen. Außerdem liefern TV-Sender auch gut fundierte Kommentare zur Rallye und den Fahrern. Zuschauer bekommen auf diese Weise mehr Hintergrundinformationen und Analysen. Sie können über Einblendungen auch erfahren, was der aktuelle Stand im Rennen ist. Dramatische Szenen können im Fernsehen außerdem wiederholt werden.

Manche, vor allem kleinere, Rallyes werden auch im Internet als Live-Stream übertragen. Hier haben die Veranstalter selbst einige Webcams aufgebaut und streamen dann von verschiedenen Standorten aus. Auch wenn der Technikeinsatz etwas geringer ist als bei einem TV-Sender, kann man doch ein authentischeres Gefühl bekommen, weil die Kamera eine Zuschauerperspektive einnimmt. So bekommt man den Eindruck, direkt an der Strecke zu stehen.

Rennen aus der ganzen Welt

Die World Rally Championship wird zum Beispiel im Internet übertragen. Über die Webseite kann man sich registrieren und dann den Live-Stream verschiedener Rennen anschauen. Ein Highlight sind die Übertragungen der Rallye Monte Carlo, bei denen es auch viele Vorberichte und Interviews gibt. Es gibt aber auch Übertragungen von Rennveranstaltungen in Australien, Italien, Mexiko, Argentinien und Portugal. Besonders packend sind die Kameras, die sich direkt in den Autos befinden. Mit diesen kann man das Rennen aus der Perspektive des Fahrers verfolgen, aber auch den Copiloten beim Ansagen der Strecke beobachten. Mann kann auch zwischen den Kameras umschalten.